Die Hintergründe

Drama und Intrige: Was geschah ein Jahr zuvor?

Ein Jahr ist vergangen seit den dramatischen Geschehnissen, welche die Feierlichkeiten zu Angel McBeths 33. Geburtstag auf Schloss Muddy Waters jäh beendeten. Die attraktive Gastgeberin wurde morgens ermordet in ihrem Bett aufgefunden. Der Gerichtsmediziner vermutete die Todeszeit um 2.00 Uhr nachts, und so fiel der Verdacht sofort auf ihren Ehemann Jack. Dieser hatte sich seit 1.00 Uhr im gemeinsamen Schlafzimmer befunden, weshalb also fiel es ihm nicht auf, dass seine Gattin neben ihm ein so grausames Ende fand?
Angel war, nach einer heftigen Auseinandersetzung mit ihrem Mann, bereits um 23.00 Uhr auf ihr Zimmer gegangen und hatte daher das mitternächtliche Feuerwerk verpasst. Zuvor hatte sie von ihrem Hausarzt Doc Snyder ein Schlafmittel erhalten. Leider verabreichte er Angel versehentlich die dreifache Dosis, und so war die Frau außerstande, sich gegen ihren Mörder zur Wehr zu setzen. Sie verschlief ihren Tod.
Man vermutete einen Mord aus Leidenschaft, da Angel chronisch untreu war. Jack wurde für schuldig befunden und an einem nebligen Novembermorgen gehenkt. Doch es blieben viele Ungereimtheiten, die eine Verurteilung fragwürdig machten. Da alle Anwesenden jener Mordnacht - ein überaus intriganter Haufen - selbst einiges zu verbergen hatten, arbeitete so mancher auf eine rasche Lösung des Falles hin, sprich eine Hinrichtung Jacks. Fiel unser Lämmchen dem Beil des Henkers völlig unschuldig zum Opfer?
Wir werden es bald erfahren. Mama Lucia, derzeitige Besitzerin von Muddy Waters, hat sich aus unbekannten aber erwartungsgemäß intriganten Gründen entschlossen, alle Beteiligten genau ein Jahr später erneut einzuladen ...


Warning: Failed loading Zend extension 'opcache.so' (tried: ./opcache.so (./opcache.so: cannot open shared object file: No such file or directory), ./opcache.so.so (./opcache.so.so: cannot open shared object file: No such file or directory)) in Unknown on line 0

Deprecated: Directive 'track_errors' is deprecated in Unknown on line 0